del schl 01

del sond 27


 

Schauen Sie sich an einem Wochenende die Sonderausstellung im Barockschloss an:

» 400 JAHRE - DREISSIGJÄHRIGER KRIEG «
Die neue Sonderausstellung im Museum Barockschloss Delitzsch widmet sich den großen Feldschlachten und der Beendigung der Kampfhandlungen.

Eine Beschreibung der Sonderschau finden Sie nachstehend.

An diesem Wochenende halten wir Sie auf Trab: Zur Begrüßung servieren wir Ihnen eine Flasche Rotkäppchensekt und süße Naschereien auf Ihr Zimmer. Am Tag kann die Sonderausstellung mit den Kostbarkeiten im Barockschloß, sowie im Schulze-Delitzsch Genossenschaftsmuseum besichtigt werden.

Am Abend möchten wir Sie kulinarisch verwöhnen. Im nahe gelegenen Restaurant erwartet Sie ein großzügiges 3-Gang-Dinner bei griechischer Gastlichkeit,
Werden Sie Ihr Pensum schaffen, oder werden Sie wiederkommen müssen?

Gerne arrangieren wir auch für Sie den Besuch eines Kabaretts in Leipzig oder Delitzsch.
Ein Stadtbummel durch Leipzig und die Passagen werden Sie begeistern.

Leistungen:
3 Geschichtsträchtige Tage
2 Übernachtungen
+ reichhaltiges Frühstücksbüffet
+ 1 Flasche Rotkäppchensekt
+ süße Naschereien
+ Dinner bei griechischer Gastlichkeit in einem nahen Restaurant
+ Eintrittskarten zur Sonderausstellung im Barockschloß
+ Eintrittskarten für das Schulze-Delitzsch Genossenschaftsmuseum
+ Tageszeitungen und Zeitschriften
+ Kostenloser Hotelparkplatz direkt am Hotel
+ Veranstaltungspläne, Karten- und Informationsmaterial über Delitzsch, Leipzig und die Region

Bemerkung
Gerne dürfen Sie bei uns verlängern.

Preise pro Person
Doppelzimmer Komfort 90,00 EUR

Hier geht es zur Online-Buchung

Hier geht es zur Gutscheinbestellung

Je weniger Klingen – je größer die Herzen
Veranstaltungen erinnern an Beginn des Dreißigjährigen Krieg

Der Dreißigjährige Krieg wirkt sich verheerend und brutal auf Städte, Dörfer und Menschen aus.
Die drei großen Feldschlachten nördlich von Leipzig bedrohten die Ortschaften der gesamten Region mit Verwüstung und Tod. Bis 1645 bleibt Nordsachsen Schauplatz des Krieges. Erst der verhandelte Frieden zu Eilenburg zwischen Schweden und Sachsen bringt 1646 für Sachsen eine Beendigung der Kampfhandlungen.
Ausstellungen in Delitzsch, Torgau, Bad Düben, Eilenburg und Taucha berichten von der wachsenden Verschlechterung der Lebensumstände der zivilen Bevölkerung und der militärischen Heere. Bedingt durch Krankheiten, Missernten und Schlachten war der Tod allgegenwärtig.
Zahlreiche Begleitveranstaltungen, wie Vorträge und Konzerte, ergänzen das Veranstaltungsprogramm.

Dauer: bis  2018
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr